Das „Kleingedruckte“ für Apple Reparaturen

Apple Stores und Apple Authorized Service Providers (AASP) verwenden immer Originalteile und zugelassene Reparaturverfahren. Das ist bei Drittanbieter-Reparaturwerkstätten nicht der Fall. Bei einem Drittanbieter erhalten Sie möglicherweise eine gefälschte Batterie, die leichter überhitzt oder Feuer fängt. Bei der Reparatur von Bildschirmen berichten einige Benutzer, dass sie Probleme mit der Reaktion des Touchscreens haben oder dass das Glas des Bildschirms leichter bricht. Wenn Sie bereit sind, dieses Risiko einzugehen, dann ist das in Ordnung. Aber die große Mehrheit der gelegentlichen iPhone-Benutzer sollte ihr Gerät wahrscheinlich in einem Apple Store reparieren lassen. Apple Watch Reparatur jetzt bei Tech Reparatur in Ludwigshafen.

Der obige Standardratschlag ist eine gute Regel, an die sich Besitzer von Apple-Geräten halten sollten. Aber wie bei jeder Regel gibt es auch hier immer Ausnahmen. Zum Beispiel wasserbeschädigte iPhones. In der Regel handelt es sich dabei um Reparaturen, die Apple nicht übernimmt. Apple behauptet sogar, dass ein iPhone, das ins Wasser gefallen ist, völlig tot ist – und es besteht eine Null-Prozent-Chance, dass irgendwelche Daten davon wiederhergestellt werden können. Das ist nicht ganz richtig. Ein aktueller Videobericht der Canadian Broadcasting Corporation (CBC) beweist dies. In dem Bericht widerspricht der Besitzer einer Drittanbieter-Reparaturwerkstatt der offiziellen Stellungnahme von Apple zur Datenwiederherstellung bei wasserbeschädigten Geräten. Dieser Werkstattbesitzer war tatsächlich in der Lage, ein durch Wasser beschädigtes iPhone so weit zu reparieren, dass es bootfähig war und die Daten darauf wiederhergestellt werden konnten. Das ist wichtig, denn die Besitzer des Geräts hatten keine Sicherungskopie der vielen Bilder auf dem Gerät erstellt. Apropos Besitzer: Als sie sich mit ihrem iPhone an Apple wandten, bevor sie es zu einem Drittanbieter brachten, sagte das Unternehmen, dass eine Datenwiederherstellung nicht möglich sei. In Fällen wie diesen ist eine Reparatur durch einen Drittanbieter nicht nur gerechtfertigt, sondern möglicherweise die einzige Option, die den Nutzern zur Verfügung steht.

https://www.youtube.com/shorts/-DQyxX7jzG8

Vorgehensweise bei der Reparatur durch einen Drittanbieter

Apple Fremdreparatur

Wenn Sie eine Fremdreparatur für ein Apple-Gerät benötigen, sollten Sie zumindest clever vorgehen. Wenn Sie sich in einer ähnlichen Situation befinden, kann es tatsächlich eine gute Idee sein, eine unabhängige Reparaturwerkstatt aufzusuchen. Wenn Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, sollten Sie jedoch einige bewährte Verfahren beachten. Bevor Sie etwas unternehmen, sollten Sie Ihre Garantie überprüfen. Wenn Sie Ihr Gerät erst kürzlich gekauft haben, lohnt es sich möglicherweise, von einer Reparatur durch einen Drittanbieter abzusehen. Wenn es sich um ein älteres Apple-Produkt handelt oder die Garantie bald abläuft, sollten Sie keine Bedenken haben.